英语英语 日语日语 韩语韩语 法语法语 西班牙语西班牙语 意大利语意大利语 阿拉伯语阿拉伯语 葡萄牙语葡萄牙语 越南语越南语 俄语俄语 芬兰语芬兰语 泰语泰语 丹麦语 丹麦语 对外汉语 对外汉语
返回首页
当前位置:首页 »德语阅读 » 德语寓言 » 正文

Fabeln des Äsop:Die 25. Fabel, vom Pfau und der Göttin

时间:2019-02-08来源:互联网 字体:[ | | ]  进入德语论坛
(单词翻译:双击或拖选) 标签: Fabeln des Äsop
Für jeden schicket sich nicht dasselbe, sagt diese Fabel.
 
Der Pfau kam zu der Göttin Juno, der er zu dienen gegeben ist, und beklaget sich, daß die Nachtigall so wohl singen kann und mit ihrem Gesang, wie man sagt, Künftiges deutet, er aber um seine böse Stimme von männiglich verspottet würde. Juno tröstet ihn mit Schmeichelworten und sprach zu ihm: so ist doch dein Gesicht über die Stimme der Nachtigall, deine Gestalt ist schöner, du hast Farbe und Schimmer wie ein Smaragd, du bist mit schillernden Federn gar köstlich gezieret, mit edlen Steinen ist dein Schwanz gesäumt, kein anderer Vogel mag dir gleichen. Dawider sprach der Pfau: aber die Nachtigall überwindet mich mit der Stimme. Da sagte die Göttin strenge zu ihm: das ist durch die Ordnung der Götter also gefüget, daß mancherlei Gaben unter euch aufgeteilt sind. Dem Adler ist Kraft gegeben, der Nachtigall süßer Gesang, der Kraniche Schrei weiset die Zeit des Tages, die Amsel hat ein schwarzes Kleid, der Hahn verkündigt die Morgenstunde, dir aber ist schöne Gestalt und die Pracht der Farben geliehen. Ein jegliches hat sein Begnügen an seinem Wesen, darum sollst auch du begnügig sein an dem, das die Götter dir haben zugeteilt. 
顶一下
(0)
0%
踩一下
(0)
0%
------分隔线----------------------------
[查看全部]  相关评论
关键词标签
热门搜索
论坛新贴

博聚网 博聚网